Kritik an Waldbestattungen untersagt

Rechtsanwalt Fachanwalt Friedhofsrecht Bestattungsrecht

Rechtsanwalt Fachanwalt Friedhofsrecht BestattungsrechtDas Landgericht Frankfurt/Main hat einem Natur- und Landschaftsplaner kritische Äußerungen zu Bestattungen in Wäldern untersagt.

Der Landschaftsplaner hatte unter anderem behauptet, Urnen im Waldboden unter Bäumen würden toxische Stoffe – etwa Schwermetalle – freisetzen. Nähere Gründe für die Entscheidung nannte das Gericht nicht. In dem am 19.09.2014 bekannt gewordenen Urteil gab das Gericht der Unterlassungsklage des Naturbestattungsunternehmens Ruheforst statt. Der unterlegene Landschaftsplaner können nun Rechtsmittel beim Oberlandesgericht einlegen. Sollte er sich allerdings in ähnlicher Weise wieder äußern, drohen ihm bis zu 250.000 Euro Ordnungsgeld.

Quelle: FAZ vom 20.09.2014, Seite 9 (dpa-Meldung)